Spiele QUARARO und erlebe Demokratie!


WAS IST QUARARO?


Das Wort QUARARO leitet sich ab vom arabischen qarar bzw. türkischen karar. Es bedeutet in beiden Sprachen „entscheiden“. Es ist ein Lernspiel zur Förderung der Fähigkeit zur Entscheidungs- und Meinungsbildung, mit dem Kinder und Jugendliche im Alter ab 10 Jahren die Themen Vielfalt, Demokratie und Toleranz nähergebracht werden  können. Die Spielenden erproben, wie faire Entscheidungen getroffen werden, diese die Gemeinschaft stärken und man gleichzeitig Vielfalt und Verschiedenheit der Meinungen respektieren kann.

Gruppeninteraktion steht im Vordergrund im Spielprozess. Die Lerninhalte werden mit dem Gruppenprozess verbunden und damit auch emotional gekoppelt. Damit prägt sich die Theorie besonders gut ein.

 

Entwickelt wurde QUARARO von unseren Kooperationspartnern "JUMA - jung, muslimisch, aktiv" und "RAA Berlin", weitere Infos zum Spiel gibt es unter quararo.juma-ev.de

 

************************************************************************************************

Alter: 10-99 Jahren
Anzahl: 5-15 Personen
Ort: Schule, Jugendzentrum, Workshop
Dauer: 1,5 -  2,5 Std (je nach Lernziel)

 

************************************************************************************************

 

WELCHE LERNZIELE WERDEN VERFOLGT?

  • Die Konflikt-, Kritik- und Entscheidungsfähigkeit als Voraussetzung demokratischen Handelns wird im Spielprozess direkt gefördert.
  • Die Spielenden lernen das Verhältnis von Minderheit und Mehrheit in der Demokratie nicht nur theoretisch kennen, sondern erleben es praxisnah in seinen direkten Auswirkungen der spielenden Gruppe.
  • Reflexionsphasen vertiefen das Erlebte und verknüpfen demokratische Entscheidungsformen mit den alltäglichen Erfahrungen der Spielenden
  • Die Artikel 1-5 des Grundgesetzes sind die Reflexionsgrundlage und der Bewertungsmaßstab der gefällten Gruppenentscheidung. An ihren Vorgaben zu Würde, freie Entfaltung, Unversehrtheit, Gleichheit etc. kann die Gruppe ihre Entscheidung bewerten und ausrichten.

 

WIE IST DAS SPIEL AUFGEBAUT?

 

Das Spiel ist ein lebensgroßes Brettspiel, welches drinnen oder draußen auf dem Boden ausgelegt wird und 12 Spielfelder mit 12 Aufgabenkarten umfasst. Ziel des Spiels ist es, die auf den Karten gestellten Entscheidungsaufgaben als Gruppe gemeinsam zu lösen und dabei die verschiedenen Formen demokratischer Entscheidungsfindung spielerisch auszuprobieren.

 

Der modulare Aufbau ermöglicht es, das Spiel an die Fähigkeiten, Bedürfnisse und Alter der Spielenden anzupassen.

Ausgehend von einem Grundmodul, in dem es um Freundschaft und Zivilcourage geht, können weitere thematische Module je nach Interesse hinzugefügt werden. Diese wurden von Modulpartner*innen entwickelt, d.h. Organisationen, die Fachwissen in einem bestimmten Themenfeld haben und so ihre Expertise eingebracht haben.

 

Derzeit gibt es Module zu den Themen:

  • Freundschaft
  • Toleranz & Respekt
  • ... Liebe & Beziehungen
  • Behindert, na und?
  • Jugendkonflikte
  • Umweltschutz
  • Jugendbeteiligung
  • Flucht & Migration (ausschließlich an Nicht-Geflüchtete gerichtet!)
  • Vielfalt am Arbeitsplatz
  • Bürgerbeteiligung
  • Antimuslimischer Rassismus (bei Bedarf in getrennten Gruppen zu spielen!)

In Bearbeitung: Inklusion, Glück & Erfolg, Business-Modul, Gender